High-End Plattenspieler im Test: Empfehlungen und Ratgeber

High-End Plattenspieler. Viele denken da sofort an Laufwerke, die preislich in die Tausende gehen, das muss aber überhaupt nicht sein.

Hohe Qualität und eindrucksvolle High-End Plattenspieler gibt es bereits unter 1000,- Euro und um diese Geräte soll es in diesem Artikel gehen.

Den richtigen Plattenspieler zu finden kann trotzdem ganz schön schwer sein, ein verlässliches Hilfsmittel, das die Auswahl erleichtert ist der Titel „Testsieger“, so auch bei Plattenspielern. Deswegen will ich in diesem Artikel die Besten der Besten unter den High-End Plattenspielern zusammenzutragen und Ihnen so einen möglichst umfangreich Überblick über die Testsieger geben.

Die besten High-End Plattenspieler

Das schwarze Gold ist zurück und die Plattenspielerindustrie ist es auch. Hersteller entwickeln ihre Modelle ständig weiter und die Verkaufszahlen steigen bereits seit Jahren wieder an. Grund genug, jetzt endlich einen Blick auf die m.M.n. besten Modelle.

Dual CS 455-1

Der Preis des Dual CS 455-1 ist zwar nicht mehr ganz einsteigerfreundlich, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber trotzdem herrvorragend. Sieht toll aus, funktioniert bestens und klingt richtig gut.

Thorens TD 202

Der Thorens TD 202 ist ein guter Allrounder, der dank seiner Ausstattung (integrieerter Vorverstärker und USB) allen Ansprüchen an einen modernen Plattenspieler gerecht wird.

Rega Planar 1

Man braucht beim puristischen Rega Planar 1 zwar nicht mit viel Komfort rechnen, dafür bekommt man aber einen überdurchschnittlich guten Klang und das zu einem sehr guten Preis.

Die beste Zeit für einen neuen Plattenspieler

Man kann schon von Glück reden, wenn man heute auf der Suche nach einem neuen Plattenspieler ist. Die Auswahl an hochwertigen halb- und vollautomatischen Plattenspielern ist zwar längst nicht mehr so groß wie in der Hochzeit des Vinyls, aber moderne Geräte haben trotzdem einiges zu bieten.

Die bekannten und renommierten Hersteller, aber auch neue Manufakturen versorgen den Markt mit Plattenspielern, die nicht nur technisch, sondern auch preislich auf einem so guten Level sind, dass eine Auswahl oft einfach nur noch durch Kleinigkeiten entschieden werden kann.

Der Klang ist dabei natürlich immer das Wichtigste am Plattenspieler. Das ist eigentlich ja keine Frage und die moderne Herstellung, so wie die vielen neuen Werkstoffe lassen die neuen Plattenspieler besser klingen als je zuvor. Klar gibt es viele Liebhaber, die auf die alten Modelle aus den 80ern schwören und sich auch nie bekehren lassen würden. Ich persönlich finde viele der neuen Modelle einsame Spitze.

Was bedeutet eigentlich High-End?

Der Begriff High-End sorgt immer wieder für endlose Debatten, deswegen will ich es lieber kurz halten. High-End bedeutet nicht zwingend fünfstellige Beträge für seine einzelnen Komponenten auszugeben. Besonders in der heutigen Zeit wird der Begriff High-End schnell mit teuer gleichgesetzt, was auch daran liegt, dass es weder eine einheitliche Norm noch irgendwelche Grunderfordernisse gibt.

Für mich ist High-End eine Bezeichnung für die Qualität, gemessen am eigenen Anspruch. Ich habe mal irgendwann einen schönen Spruch gelesen, der in etwa so ging, High ist die Qualität und End-los gut der Sound. Wobei sich Qualität in diesem auf die Verarbeitung bezieht.

Wo man nun die Grenze zwischen gutem und schlechtem Klang zieht, das muss jeder für sich entscheiden. Nicht selten suchen Audiophile Jahre über Jahre nach der perfekten Kombination ihrer Komponenten, tauschen diese aus und schaffen neue Bauteile an, um irgendwann den perfekten Sound zu finden.

Vielleicht finden sie ihn auch nie.

Wie gesagt High-End Plattenspieler müssen nicht so teuer sein wie ein Neuwagen, das zeigen die vorgestellten Modelle auf recht eindrucksvolle Weise. Noch kurz der Hinweis: Die Plattenspieler sind in zufälliger Reihenfolge vorgestellt, es handelt sich nicht um ein Ranking.