High End Plattenspieler unter 1000,- Euro (unsere Empfehlungen)

high-end-plattenspieler

High-End Plattenspieler.

Viele denken da sofort an Laufwerke, die preislich in die Tausende gehen.

Das muss aber überhaupt nicht sein.

Hohe Qualität und eindrucksvolle High-End Plattenspieler gibt es bereits unter 1000,- Euro und um diese Geräte soll es in diesem Artikel gehen.

Den richtigen Plattenspieler zu finden kann trotzdem ganz schön schwer sein, ein verlässliches Hilfsmittel, das uns oft die Auswahl erleichtert ist der Titel „Testsieger“, so auch bei Plattenspielern.

Deswegen wollen wir in diesem Artikel die Besten der Besten unter den High-End Plattenspielern zusammenzutragen und Ihnen so einen möglichst umfangreich Überblick über die Testsieger unter 1000 Euro zu werfen.

Die beste Zeit für einen neuen Platttenspieler

Man kann schon von Glück reden, wenn man heute auf der Suche nach einem neuen Plattenspieler ist.

Die Auswahl an hochwertigen halb- und vollautomatischen Plattenspielern ist zwar längst nicht mehr so groß wie in der Hochzeit des Vinyls.

Die bekannten und renommierten Hersteller, aber auch neue Manufakturen versorgen den Markt mit Plattenspielern die nicht nur technisch, sondern auch preislich auf einem so guten Level sind, dass eine Auswahl oft einfach nur noch durch Kleinigkeiten entschieden werden kann.

Der Klang ist dabei natürlich immer das Wichtigste am Plattenspieler, das ist keine Frage.

Und die moderne Herstellung, so wie die vielen neuen Werkstoffe lassen die neuen Plattenspieler besser Klingen als je zuvor.

Klar gibt es viele Liebhaber die auf die alten Modelle aus den 80ern schwören und sich auch nie bekehren lassen würden.

Ich persönlich finde viele der enuen Modelle einsame Spitze.

High-End Plattenspieler unter 1000,- Euro

Das schwarze Gold ist zurück und die Plattenspielerindustrie ist es auch.

Hersteller entwickeln ihre Modelle ständig weiter und die Verkaufszahlen steigen bereits seit Jahren wieder an.

Grund genug, jetzt endlich einen Blick auf die besten Modelle bis 1000,- Euro zu werfen.

Dual CS 455-1

dual-cs-455-1-high-end-plattenspieler

Ein absolutes Highlight seiner Preisklasse ist der CS 455-1 von Dual.

Klanglich bietet der Plattenspieler ein sehr rundes Erlebnis, was natürlich auch mit dem manuell vorinstallierten Tonabnehmersystem, dem Ortofon OMB10 zusammen hängt.

Einer der großen Pluspunkte ist, dass der Dual Schellackplatten spielen kann, dazu muss man einfach die Vinyl-Nadel heraus ziehen und gegen eine spezielle Schellacknadel austauschen.

Mit seiner sehr einfachen Bedienung ist der CS 455-1* maßgeschneidert für Wiedereinsteiger aber auch für Schallplattenneulinge die gleich von Anfang an auf hohen Komfort und satten Klang setzen wollen.

Die Vollautomatik bringt den Tonarm selbsttätig zum Anfang der Platte und schaltet sich nach dem Abspielen ab.

Produktdetails:

  • Vollautomatik-Plattenspieler mit Holzkonsole
  • Alu-Profilplattenteller mit antistatischem Filzbelag
  • Riemenantrieb mit geschliffenen Flachriemen. Geschwindigkeit 33/45/78 U/min.
  • Gewichtsbalancierter Rohrtonarm.
  • Eingebautes System: Magnet OMB 10

Unser Fazit zum Dual CS 455-1: Toller Plattenspieler, toller Sound und auch ein toller Preis.

pg-buy-button

Rega RP1

rega-rp1-plattenspieler

Spartanisch in Sachen Komfort, aber dafür ganz groß in Sachen Qualität und Sound, das ist der Rega RP1.

Man könnte die Ausstattung als reduziert bezeichnen, genau genommen sogar nur auf das Wesentlichste reduziert.

So ist z.B. keine Automatik verbaut und die Wahl der Abspielgeschwindigkeit erfolgt ebenfalls manuell, indem man den Riemen umlegt.

Mit dem eingebauten Rega Carbon Tonabnehmer spielt der Rega RP1* auf jeden Fall schon sehr anständig auf.

Wem das aber noch nicht reicht, der sollte es mal mit entweder dem Ortofon 2M Red oder dem Ortofon 2M Blue versuchen.

Auf jeden Fall sollte man sich aber darauf einstellen Feinheiten auf seinen Platten zu hören die einem sonst vielleicht bisher entgangen sind.

Produktdetails:

  • Tonarm aus eigener Fertigung
  • langlebige Tonarm-Lager
  • Halb-Zoll-Befestigung für Tonabnehmer
  • NF-Kabel mit integrierter Masse-Anbindung (kein separates Massekabel)
  • Bakelit-Plattenteller
  • Filzauflage für Plattenteller
  • ruhig laufender Motor
  • Präzisions-Riemen aus Spezialgummi für lange Lebensdauer
  • Staubschutzhaube

Unser Fazit zum Rega RP1: Die bestens auf einander abgestimmten Bauteile machen den RP1 zu einem absoluten Meister seiner Zunft.

pg-buy-button

Pro-Ject Debut Carbon Esprit

pro-ject-debut-carbon-esprit

Nicht nur in Sachen Optik hat der Debut Carbon Esprit einiges zu bieten.

Neben der Hochglanzlackierung fällt nämlich vor allem der Plattenteller aus satiniertem Acryl ins Auge.

Der auffällige Teller hat neben der Optik sogar noch klangliche Vorzüge und läuft extrem ruhig.

Neben dem Plattenteller sollte auf jeden Fall auch der Tonarm aus Kohlefaser erwähnt werden über den der Pro-Ject Debut Carbon Esprit* verfügt.

Es ist aber nicht nur das Material das überzeugt sondern auch das Handling. Die Auflagekraft wird durch einfache Gegengewichte gesteuert und so kann der mitgelieferte Tonabnehmer, ein Ortofon 2M Red, sein ganzes Potential auf der Platte entfalten.

Produktdetails:

  • Laufruhiger Riemenantrieb
  • eleganter Plattenspieler mit hochglanz-lackiertem Gehäuse
  • moderne Konstruktion mit langlebigen Bauteilen
  • leichter Carbon-Tonarm
  • Antiskating und Einstellung der Auflagekraft
  • Cinch-Terminal für Phono-NF-Kabel
  • laufruhiger Synchronmotor
  • satinierter Acryl-Plattenteller
  • Abdeckhaube klappbar

Unser Fazit zum Pro-Ject Debut Carbon Esprit: Schöner und stylischer kann ein High-End Plattenspieler kaum sein. Dazu bietet dieser simple aber trotzdem sehr gut durchdachte Spieler eine Wiedergabequalität die Ihresgleichen sucht.

pg-buy-button

Music Hall mmf 2.2

musichall-mmf-22-plattenspieler

Der MMF 2.2 ist das kleinste Modell der MMF Reihe aus dem Hause Music Hall, muss sich aber keinesfalls hinter seinen großen Brüdern verstecken.

Ein schlichter Plattenspieler der komplett ohne Komfortfunktionen und Automatik auskommt.

Gegen den fehlenden Komfort, steht bei dem mmf 2.2* das mehr als ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis und ein ebenfalls ausgezeichneter Klang.

Entwickelt wurde das schöne Stück von dem Amerikaner Roy Hall der neben der Tatsache, dass er oft Teile der Firma Pro-Ject als Basis für seine Plattenspieler verbaut, auch dafür bekannt ist, hochwertigste Plattenspieler zu fairen Preis zu entwerfen.

Gummi-Riemen für den Antrieb, Tonarm aus Carbon und ein vorinstallierter hochwertiger Tonabnehmer ebenfalls Marke Music Hall lassen jeden Neubesitzer bereits nach wenigen Sekunden in musikalische Verzückung geraten. Da ist dann auch schnell vergessen, dass man die Nadel manuell auflegen musste.

Produktdetails:

  • Hochwertiger Tonarm
  • Low noise Riemen
  • isolierter laufruhiger Antrieb (33/45rpm)
  • hochpräzises Bronze Leichtlauflager
  • Schwerer Metallteller mit Softmatte
  • inkl. Tonabnehmer
  • vibrationsdämpfende Gerätefüße

Unser Fazit zum Music Hall mmf 2.2: Klingt gut, sieht super aus und ist für jeden Neu- oder Wiedereinsteiger mit begrenztem Budget ein mehr als nur gelungener Einstieg ins High-End.

pg-buy-button

Music Hall mmf 5.1

music-hall-mmf-5-1

Beim grossen Bruder des mmf 2.2 geht es in Sachen Verarbeitung und Sound noch um einiges höher her als beim kleinen Bruder.

Natürlich gibt es das Mehr an Qualität nicht kostenlos und so ist der mmf 5.1* an der oberen Grenze unseres Preislimits zu finden.

Was aber hat er was der Kleine nicht hat?

Beim 5.1 wird entkoppelt, was das Zeug hält. So besteht der Plattenspieler aus zwei Ebenen. Auf der Unteren ruht der Antriebsmotor und um Übertragungen in irgendeiner Art zu vermeiden sind auf der unteren Platte insgesamt 6 umgekehrte Gummispikes verbaut auf denen die obere Platte ruht.

Auf dem Oberdeck finden sich dann das Tellerlager, der Teller und der Tonarm.

Bis vor kurzem wurde der mmf 5.1 mit dem äußerst soliden Tonabnehmersystem 1012 GX von dem britische Analogspezialisten Goldring geliefert, mittlerweile wird er aber auch oft mit dem hauseigenen Tonabnehmer Music Hall Magic 3 bestückt.

Der Magic 3 steht dem Goldring aber in nichts nach und ist auf jeden Fall ein System das klanglich überzeugen kann.

Produktdetails:

  • Einzigartiges Sandwich Chassis
  • Low noise Riemen
  • Getrennt isolierter Antrieb (33/45 rpm)
  • Präzisionslager aus Teflon bezogenen Edelstahl
  • Aluminiumteller mit Softmatte
  • Plattenandrücker aus Metall
  • Hochwertiger MM Tonabnehmer
  • Vibrationsdämpfende Gerätefüße

Unser Fazit zum Music Hall mmf 5.1: Wie die meisten Laufwerke von Music Hall bietet auch der MMF 5.1 ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und überzeugt durch seine Qualität und seinen knackigen Sound.

pg-buy-button

Thorens TD 190-2

thorens-td-190-2

Last but not Least in unserer kleinen Liste der besten High-End Plattenspieler unter 1000,- Euro ist der TD 190-2 von Thorens.

Ein Plattenspieler für Genießer ist der vollautomatische TD 190-2 der neben den beiden Geschwindigkeiten für LPs und Singles auch die Option hat mit 78 U/min die ganz alten Schätze in Schllack abzuspielen.

Nicht vergessen, für eben diese alte Schätze ist immer auch ein spezielles Abtastsystem notwendig.

Klanglich geht auf jeden Fall schon einiges bei dem TD 190-2* von Thorens.

Der vorverbaute Ortofon OMB10 Tonabnehmer leitet gute Arbeit.

Das Ende der Fahnenstange ist hier aber definitiv noch nicht erreicht und so lässt sich durch den Wechsel auf einen anderen Abnehmer noch einiges raus holen.

Produktdetails:

  • Funktion vollautomatisch
  • Antrieb Flachriemen (innenliegend)
  • Motor elektronisch geregelter DC-Motor
  • Geschwindigkeiten 33-1/3, 45, 78 U/Min
  • Umschaltung elektronisch
  • Plattenteller 12” / 0,7 kg (Aluminium, antimagnetisch)
  • Tonarm THORENS TP 19-1
  • Tonabnehmer OMB 10
  • Anti-Skating Feder (einstellbar)
  • Endabschaltung mechanisch
  • Kabelkapazität 160 pF
  • Stromversorgung externes Steckernetzteil

Unser Fazit zum Thorens TD 190-2: Äußerst Kraftvoll und höchst eindrucksvoll legt der komfortable 190-2 schon in der Ausgangsversion einen guten Auftritt hin.

pg-buy-button

Zu bieten haben sie auf jeden Fall alle so Einiges und am Ende bleibt für den geneigten Käufer immerhin die Qual der Wahl sich zwischen diesen Plattenspieler zu entscheiden.

Aber…?

Was bedeutet eigentlich High-End

Der Begriff High-End sorgt immer wieder für endlose Debatten, deswegen wollen wir es lieber kurz halten.

High-End bedeutet nicht zwingend fünfstellige Beträge für seine einzelnen Komponenten auszugeben.

Besonders in der heutigen Zeit wird der Begriff High-End schnell benutzt, was auch daran liegt, dass es weder eine einheitliche Norm noch irgendwelche Grunderfordernisse gibt.

Für uns ist High-End eine Bezeichnung für die Qualität gemessen am eigenen Anspruch.

Ich habe mal irgendwann einen schönen Spruch gelesen der in etwa so ging:

High ist die Qualität und
End-los gut der Sound.

Wobei sich Qualität in diesem auf die Verarbeitung bezieht.

Wo man nun die Grenze zwischen gutem und schlechtem Klang zieht, das muss jeder für sich entscheiden.

Nicht selten suchen Audiophile Jahre über Jahre nach der perfekten Kombination ihrer Komponenten, tauschen diese aus und schaffen neue Bauteile an.

Um irgendwann den perfekten Sound zu finden.

Oder vielleicht finden sie ihn auch nie.

Wie gesagt High-End Plattenspieler müssen nicht so teuer sein wie ein Neuwagen, das zeigen die 6 vorgestellten Modelle auf recht eindrucksvolle Weise.

Noch kurz der Hinweis: Die Plattenspieler sind in zufälliger Reihenfolge vorgestellt, es handelt sich nicht um ein Ranking.

Für alle die jetzt und hier noch nicht das richtige Laufwerk gefunden haben, hier gibt es unseren großen Plattenspieler Test und die absoluten Bestseller verschiedenster Preisklassen in unserer Bestenliste finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponEmail this to someone