Schallplatten reinigen: Schallplattenwaschmaschine oder von Hand?

schallplatten-reinigen-von-hand-plattenwaschmaschine

Von Zeit zu Zeit müssen Schallplatten gereinigt werden.

Das ist einfach so.

Gerade alte Schallplatten können es echt nötig haben.

Und es hat auch wichtige Vorteile, wenn Sie Ihre Schallplatten einer regelmäßigen Reinigung unterziehen.

Zum einen kann Staub, der sich in den Rillen der Platte ablagert dazu führen, dass die Schallplatte übermäßig kratzt und knistert.

Es kann aber auch passieren, dass der Staub erheblichen Einfluss auf die Qualität der Wiedergabe nimmt.

Saubere Schallplatten klingen oft besser und viel feiner.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass eine saubere Schallplatte die Nadel vor zu starker Abnutzung schützt.

Schallplatten zu reinigen, hat also nicht nur qualitative Vorteile, sondern schützt auch vor übermäßigem Verschleiß.

Aber wie kann man denn jetzt seine Schallplatten reinigen?

Es gibt sehr verschieden Möglichkeiten und ich will Ihnen mit diesem Artikel einen Überblick darüber geben wie Sie Ihr schwarzes Gold so richtig zum Glänzen bringen.

Starten wir also mit der einfachsten Methode.

Die Schallplatte mit einer Bürste abstauben

Das können Sie eigentlich fast jedes Mal machen, wenn Sie eine Platte auf den Plattenspieler legen und etwa Staub entdecken.

Zum Einsatz kommt eine ganz normale Schallplattenbürste* mit Carbonfasern.

Zum Entstauben legen Sie einfach die Schallplatte auf den Plattenspieler und starten Sie das Gerät.

Die Nadel legen Sie aber bitte noch nicht auf, denn jetzt kommt zuerst die Schallplattenbürste zum Einsatz.

Legen Sie die Fasern leicht auf die sich drehende Platte auf und ziehen Sie die Bürste ganz langsam von innen zum äußeren Rand der Platte.

Mehr gibt es bei diesem Schritt nicht zu erleben.

Rückseite nicht vergessen und dann ist die Schallplatte von sehr oberflächlichem Staub befreit.

Ist das Vinyl so richtig dreckig und voll mit Fingerabdrücken und festem Staub, dann hilft nur die Platte richtig zu waschen.

Wie das geht verrate ich Ihnen natürlich auch.

Schallplatte von Hand waschen

Um Ihre Schallplatten von Hand zu waschen brauchen Sie ein paar Hilfsmittel.

Hier eine kurze Liste:

  • Isopropanol*
  • Destilliertes Wasser
  • Spüli
  • Topfschwamm oder Mikrofasertuch oder Küchenpapiertuch
  • Eine kleine Schale oder eine Sprühflasche

Schritt I

Als Erstes mischen wir das Isopropanol mit dem destillierten Wasser.

Achten Sie darauf ein Verhältnis von etwa 1/3 Isopropanol und 2/3 Wasser einzuhalten.

Wichtig: Dieses Gemisch ist nicht für Schellackplatten geeignet.

Jetzt kommt noch ein kleiner, bitte wirklich nur ein kleiner Tropfen Spülmittel dazu.

Es geht dabei nicht um die Reinigungswirkung, sondern darum, dass das Spülmittel das Wasser weicher macht.

Diese Reinigungsmischung können Sie jetzt entweder direkt aus der Schüssel auftragen oder in die Sprühflasche umfüllen.

Schritt II

Jetzt tragen Sie die Reinigungslösung auf.

Dazu legen Sie die Platte entweder auf den rotierenden Plattenspieler oder Sie behalten die Schallplatte einfach in der Hand.

Die Platte muss gut benetzt werden, das Label sollte aber besser nichts von der Lösung abbekommen, sonst kann es passieren, dass der Kleber sich löst.

Zum Verteilen eignet sich die weiche Seite eines Topfschammes oder eine Plattenbürste, ein Tuch oder Küchencrepe geht natürlich auch.

Ist alles gut verteilt?

Dann lassen Sie die Mischung kurz einwirken.

3-5 Minuten reichen völlig aus.

Schritt III

Jetzt wird geschrubbt.

Egal ob mit Schwamm, Mikrofasertuch oder Küchentuch, arbeiten Sie sich von außen nach innen immer schön im Kreis vor.

Das Reinigungsmedium sollte mit dem Reinigungsmittel getränkt sein.

Geben Sie ausreichend aber nicht zu viel Druck auf die Platte.

Schritt IV

Wenn die Schallplatte sauber ist, können Sie das gute Stück entweder zum Trocknen bei Seite legen oder wie im zweiten Video zu sehen mit einem trocknen Küchen- oder Mikrofasertuch nachtrocknen.

Videos

Schallplatten waschen ist eigentlich ziemlich einfach, klingt aber ein bisschen kompliziert.

Weil ein Bild ja bekanntlich mehr als 1000 Worte sagt, habe ich zwei Videos heraus gesucht.

Schallplatte von Hand waschen

Das erste Video zeigt wie eine Platte ohne einen Plattenspieler einfach in der gewaschen wird.

Schallplatte waschen auf dem Plattenspieler

Das zweite Video zeigt wie Sie das ganze unter zurhilfenahme eines Plattenspielers machen können.


Für leichte bis mittlere Verunreinigungen reicht es in den meisten Fällen aus, die Schallplatte von Hand zu reinigen.

Es ist allerdings aufwendig und wird bei einer großen Plattensammlung sehr zeitintensiv.

Wenn sie stark verunreinigte Platten oder eine sehr große Sammlung besitzen, dann kann eine Schallplattenwaschmaschine eine echt gute Investition sein.

Schallplattenwaschmaschine

Die besten Ergebnisse in kürzester Zeit erreicht man, wenn es darum geht Schallplatten zu reinigen, ganz klar mit einer Schallplattenwaschmaschine.

Ob man so ein Gerät braucht?

Im Grunde nicht, aber wenn man erst mal eines hat, dann will man auch nicht mehr drauf verzichten.

Das liegt vor allem daran, dass man eine Platte von Hand einfach doch nicht so sauber bekommt wie es mit einer Waschmaschine möglich ist.

Und dazu kommt, dass Schallplattenwaschmaschinen im Normalfall einen Labelschutz haben.

So kann gar nichts mehr schief gehen.

Schallplattenwaschmaschinen gibt es in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen.

Die günstigen Geräte verfügen meist über ein Bad mit einer entsprechenden Reinigungsflüssigkeit.

Für die Reinigung der Rillen sind spezielle Bürsten verbaut.

Bedient werden diese Waschmaschinen von Hand.

Sie drehen die Platte einfach mehrere Male in beide Richtungen durch das Reinigungsbad und die Bürsten, dann trockenen Sie die Scheibe mit einem Baumwolltuch oder Mikrofasertuch ab.

Fertig.

Etwas mehr Luxus bieten die teureren Plattenwaschmaschinen.

Diese Geräte ähneln optisch einem Plattenspieler.

Die Schallplatte wird in dem Gerät fixiert und wie auf einem Plattenteller gedreht.

Jetzt sind Sie dran und tragen die Reinigungslösung z.B. eine fertige Mischung oder ein Isopropanol-Wasser-Gemisch auf die Platte auf.

Am besten verteilen Sie die Flüssigkeit mit einer einfachen Ziegenhaar- oder Carbonbürste.

Die feinen Borsten lösen den Dreck an.

Jetzt heißt es wieder kurz einwirken lassen.

Den Abschluss bildet nun der tonarmähnliche Sauger, der allen Dreck, Staub und die Flüssigkeit aus den Rillen saugt.

Plattenwaschmaschinen Empfehlungen

Knosti Disc Antistat

Perfekt ausgestatte für den Waschtag sind Sie mit der Knosti Disc Antistat.

Im Paket enthalten sind die manuelle Waschmaschine mit Ziegenhaarbürsten, ein Schutz für das Label, Reinigungslösung und ein Ständer zum Trocknen der Schallplatten.

pg-buy-button

Pro Ject Spin Clean Schallplattenwaschmaschine

Die zweite manuelle Waschmaschine für Schallplatten kommt aus dem Hause Pro Ject und ist auch als Set erhältlich.

Neben der mit Bürsten ausgetstatten Badewanne bekommen Sie die Reinigungsflüssigkeit und die passenden Tücher um die Platte anschließend liebevoll zu trocknen.

pg-buy-button

Okki Nokki RCM II

Wenn es um Schallplattenwaschmaschinen geht, dann darf Okki Nokki nicht fehlen.

Die Waschmaschine sieht einem Plattenspieler ähnlich und ist mit einem Linkslauf und einem Rechtslauf ausgestattet, so lässt sich die Reinigungsflüssigkeit überall ordentlich verteilen.

Der Sauger ist recht laut aber dafür ist die Schallplatte nach etwa zwei Umdrehungen trocken und einsatzbereit.

pg-buy-button

Pro-Ject VC-S

Für größere Plattensammlungen ist eine Plattenwaschmaschine wie die Pro-Ject VC-S eigentlich schon fast ein Muss.

Die Platte wird eingespannt um dann die Reinigungsflüssigkeit aufzutragen und einwirken zu lassen.

Am Ende wird die Platte durch den Sauger von allem Staub und Dreck befreit.

pg-buy-button

Neue Schallplatten Innenhüllen verwenden

Wenn die Schallplatten so richtig schön sauber sind und dabei ist jetzt eigentlich vollkommen egal ob Sie von Hand geschrubbt haben oder eine Waschmaschine genutzt haben, spendieren Sie Ihren Platten eine neue Innenhülle.

Denn auch in den Hüllen sammeln sich Staub und Dreck.

Befördern Sie jetzt die saubere Schallplatte in die alte Hülle, geht das ganze Spiel innerhalb kürzester Zeit von Vorne los.

Schallplatten Innenhüllen* kosten nicht die Welt, sorgen aber dafür, dass die Platte schön sauber bleibt.

Zumindest vorerst.

Für denn Fall, dass Sie die originale Hülle weiter benutzen wollen gibt es auch eine Möglichkeit.

Es gibt Schutzhüllen aus Kunststoff* die in den alten Innehüllen genutzt werden können.

Für alle Besitzer von sehr wertvollen Platten die vor harten Papier- oder Papphüllen zurückschrecken eignen sich diese Kunsthüllen ebenfalls.

Schallplatten reinigen (Zusammenfassung)

Wer seine Platten liebt der wäscht.

Ende.

Spaß bei Seite…

Es ist wichtig seine Schallplatten regelmäßig zu waschen und von Staub zu befreien.

Denn so schützen und erhalten Sie zum einen die Platten selber, aber auch die Nadel des Tonabnehmers wird geschont.

Oberflächlichen Staub können Sie ohne weiteres mit einer einfachen Plattenbürste entfernen.

Wenn der der Dreck fester sitzt dann muss gewaschen werden.

Das geht entweder mit einer Isopropanol-Wasser-Lösung von Hand oder noch besser mit einer Schallplattenwaschmaschine.

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, Ihre Schallplatten, Ihr Plattenspieler und auch Ihre Ohren werden den Unterschied merken.

Diesen Artikel teilen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponEmail this to someone