Plattenspieler reinigen mit den richtigen Hilfsmitteln

plattenspieler-reinigen

Während Schallplatten mit dem richtigen Equipment oft recht einfach zu reinigen sind, kann es, wenn es dann an den Plattenspieler mit seinen vielen feinen Teilen geht, doch kniffelig werden.

Einen Plattenspieler reinigen, ist zwar nur selten notwendig, doch wenn es mal Zeit wird dann sollte man ein paar Hilfsmittel zur Hand haben, die einem das Reinigen sehr erleichtern.

Auch wenn ein Plattenspieler ohne viel dran herumputzen auskommt, zieht er wie alle anderen elektrischen Geräte den Staub magisch an und der feine Staub setzt sich in jede noch so kleine Ritze.

Gerade z.B. auch alte Plattenspieler, die vielleicht mehr als ein Jahrzehnt auf dem Dachboden oder im Keller verbracht haben, können eine Grundreinigung gebrauchen.

Besonders wichtig und regelmäßig von Dreck und Schmutz zu befreien, ist die Plattennadel. Feine Reste von Staub, Fett oder anderen Verschmutzungen auf der Platte können an der Nadel hängen bleiben und diese verschmutzen.

Plattenspieler reinigen

Wenn es darum geht einen Plattenspieler zu reinigen, bekommt man von 10 verschiedenen Menschen mit recht hoher Sicherheit auch 10 verschiedene Antworten was am besten ist.

Ein einfacher Tipp von uns, es gibt für jedes Material eigene Reinigungsmittel und diese kann man auch ohne weiteres verwenden.

So kann man z.B. für die unempfindlichen Teile destilliertes Wasser mit etwas Spülmittel mischen.

Einige gebe auch einen Schluck Essig dazu, allerdings sollte man mit dem Essiggemisch von Metallteilen fern bleiben.

Viele alte Plattenspieler bestehen zum Teil aus Holz bzw. sind mit Holz verblendet.

Hier eignet sich z.B. einfache handelsübliche Möbelpolitur.

Grundsätzlich empfehlenswert ist, egal ob man es feucht macht oder trocken benutzt um den oberflächlichen Staub los zu werden, ein fusselfreies Tuch.

Solche Tücher bekommt man in jeder Drogerie.

Sie können aber auch PC-Reinigungstücher aus dem Elektrohandel nutzen.

Schwer erreichbare Stellen reinigen

Möchte man kleine oder schmale Stellen an einem Plattenspieler reinigen, ohne ihn auseinander bauen zu müssen, gibt es verschiedene Hilfsmittel.

Besonders gut zum entstauben von Zwischenräumen eignet sich Druckluft-Spray*.

Der eine oder andere kennt diese Druckluftdosen bestimmt aus dem PC-Bereich.

Man kann sie nutzen um Lüfter oder auch Tastaturen von Staub und kleinen Teilchen zu befreien und für den Plattenspieler eignen sie sich auch sehr gut.

Man sollte mit der Druckluft trotzdem vorsichtig sein und bewegliche Teile gut festhalten.

Für alle denen die Reinigung ihres Plattenspielers mit Druckluft zu heikel ist, sind Pfeifenreiniger das richtige Hilfsmittel.

Die meisten dieser frei biegbaren Reiniger haben abwechselnd festere und weichere Borsten und können so auch leicht festgesetzten Staub lösen.

Nadelreiniger

Während man den Plattenspieler selbst nur gelegentlich entstauben sollte, kann Staub und Schmutz auf der Nadel einen großen Einfluss auf die Qualität der gehörten Platte haben.

Es muss nämlich nicht immer die Schallplatte sein die das typische knacken und knistern verursacht, auch eine schmutzige Nadel kann diesen Effekt auslösen und sogar verstärken.

Hinweis: Saubere Platten schützen auch die Nadel vor Verunreinigungen, also regelmäßig die Schallplatten reinigen.

Die gängigste Möglichkeit die Nadel zu reinigen ist, einen speziellen Nadelreiniger zu verwenden wie z.B.

Dynavox Nadelreiniger

Mit dem Nadelreiniger von Dynavox* bekommt man auch hartnäckige Verschmutzungen in den Griff.

Audio Technica Nadelreiniger

Bereits seit über 30 Jahren reinigt der Nadelreiniger von Audio Technica* nicht nur Plattennadeln sondern verlängert auch ihre Lebensdauer.

Es gibt aber auch noch eine andere Methode.

Man sollte allerdings erste den richtigen Schwung an einem günstigeren Tonabnehmer üben bzw. wirklich sehr vorsichtig sein.

Das Resultat ist beeindruckend, aber vermutlich nicht für jeden die richtige Methode.

Es geht darum die Plattennadel mit einem Meister Propper Magic Cleaner zu reinigen.

Hier, können Sie den Schmutzradieren auf Amazon bekommen.

Ich persönlich habe gute Erfahrungen damit gemacht, allerdings lasse ich die Nadel nur maximal 3 Mal auf dem Radierer aufsetzen.

Wichtig, den Radierern niemals entgegen der Nadel bewegen und auch nicht hin und her.

Wenn überhaupt dann nur ganz ganz minimal in Laufrichtung, sicherer ist aber den Stylus nur aufsetzen zu lassen.

Fazit zur Plattenspielerreinigung

Um lange Spaß an seinem Plattenspieler zu haben und Musik in der bestmöglichen Qualität zu hören ist es wichtig nicht nur die Schallplatten sondern auch den Plattenspieler regelmäßig zu reinigen.

Dabei reicht es den Plattenspieler alle paar Wochen grob zu entstauben und ihn alle 6 Monate (bei häufiger Benutzung) gründlich zu säubern.

Oft hört man, es sei gut die Plattennadel nach jedem hören zu reinigen. Sind die Schallplatten aber sauber reicht es auch sich nach etwa jeder 20ten Platte der Nadel zu widmen.

Diesen Artikel teilen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponEmail this to someone